Deutscher IT-Sicherheitspreis 2014 in Bochum

31.01.2014 - Jume Lee

Bild Der Gründer der Horst Görtz Stiftung, Herr Dr.-Ing. E. h. Horst Görtz, war selbst viele Jahre aktiv an der Entwicklung der IT-Sicherheit in Deutschland beteiligt und unterstützt die Branche unter anderem durch Förderung von Stiftungsprofessuren, Doktoranden und Veranstaltungen. Ein Ziel der Horst Görtz Stiftung ist die gemeinnützige Förderung von Wissenschaft und Technik in Forschung und Lehre. Ein besonderer Schwerpunkt liegt hier auf der Informationssicherheit.

Die Durchführung des 5. Deutschen IT-Sicherheitspreises wird unterstützt durch das Horst Görtz Institut für IT-Sicherheit der Ruhr-Universität Bochum.

Mit dem Deutschen IT-Sicherheitspreis möchte die Stiftung dazu beitragen, die Position von IT-Sicherheit “Made in Germany” zu festigen und zu fördern. Sie will damit auch einen bescheidenen Beitrag leisten, die Innovationskraft der deutschen Wirtschaft zu stärken.

Weitere Informationen finden Sie auf der Horst Görtz Stiftung:

Die Horst Görtz Stiftung schreibt zum fünften Mal den mit insgesamt 200.000 Euro dotierten Deutschen IT-Sicherheitspreis aus.

Teilnahmeberechtigt sind Forscher und Entwickler sowie Forschungs- und Entwicklungs-Teams in Universitäten, Forschungsinstituten und Unternehmen. Auswahlkriterien sind sowohl Originalität als auch wirtschaftliche Umsetzbarkeit.

Tags: 5., IT-Sicherheitspreis