Honeypots - Angreifer tappen in die Falle

16.11.2012 - Eva Kolb

RUBIN

Für die aktuelle Ausgabe des RUB-Forschungsmagazins RUBIN berichtet Prof. Holz über die Arbeit mit Honeypots. In dem Artikel "Mit Speck fängt man Mäuse" wird auf unterhaltsame und verständliche Weise dieses Forschungsfeld des Lehrstuhls Systemsicherheit erklärt: Honeypots sind Köder-IT-Systeme, die Angreifer anlocken und ihre Vorgehensweise beobachten. Auf diese Weise lassen sich Bedrohungen aus dem Internet erforschen und die gewonnenen Erkenntnisse können dann für den Schutz vor Angriffen benutzt werden.
Mehr Infos zum Forschungsfeld Honeypots gibt es im RUBIN-Artikel sowie auf der Webseite im Bereich "Forschungsthemen".


Tags: Honeypot, Presse, RUBIN