links

Links

iseclab_logo.png International Secure Systems Lab
INTERNATIONAL SECURE SYSTEMS LAB
Das International Secure Systems Lab (iSecLab) ist der Zusammenschluss von fünf Forschungsgruppen aus dem Bereich der systemnahen IT-Sicherheit und wurde im Jahre 2005 an der Technischen Universität Wien gegründet. Ab dem Jahr 2008 wurde das iSecLab international: Zunächst kamen die beiden Gruppen am Institut Eurécom an der Französischen Riviera und die University of California in Santa Barbara hinzu. Im Jahr 2010 trat die Ruhr-Universität Bochum in das iSecLab ein und im Jahr 2011 folgte die Northeastern University. Die Lab-Mitglieder tauschen Daten und Ideen aus, beantragen Forschungsprojekte und haben gemeinsam Spaß. Der Forschungsschwerpunkt liegt auf systemnaher IT-Sicherheit mit den Schwerpunkten Malware-Analyse, Web-Sicherheit, Intrusion Detection und Schwachstellenanalyse.

TU Wien TU WienInstitut Eurécom Institut EurécomUniversity of California UC Santa BarbaraNortheastern University Northeastern UniversityRUB Ruhr-Uni Bochum


















hgi_logo.png Horst Görtz In­sti­tut für IT-Si­cher­heit
HORST GÖRTZ INSTITUT FÜR IT-SICHERHEIT
Das Horst Görtz In­sti­tut für IT-Si­cher­heit (HGI) ist mit vier­zehn Pro­fes­so­rin­nen und Pro­fes­so­ren aus den Be­rei­chen Elek­tro- und In­for­ma­ti­ons­tech­nik, Ma­the­ma­tik sowie E-Busi­ness und Jura und über 50 Wis­sen­schaft­le­rin­nen und Wis­sen­schaft­lern eine der größ­ten und re­nom­mier­tes­ten Hoch­schul­ein­rich­tun­gen die­ser Fach­rich­tung in Eu­ro­pa. Unter den For­schern des HGI fin­den sich Ex­per­ten aus nahzu allen Be­rei­chen der mo­der­nen Kryp­to­gra­phie und IT-Si­cher­heit, unter an­de­rem ein­ge­bet­te­te Si­cher­heit, Kryp­to­gra­phie und kryp­to­gra­phi­sche Pro­to­kol­le, System- und Netz­werk­sicher­heit sowie si­che­re Be­triebs­sys­te­me.


HGIGruppe