Sec­Mo­bil: Se­cu­re E-Mo­bi­li­ty

logo




Durch die Ein­bin­dung in die be­ste­hen­den En­er­gie­net­ze wer­den Elek­tro­fahr­zeu­ge in viel stär­ke­rem Aus­maß als kon­ven­tio­nel­le Fahr­zeu­ge mit ihrer Um­welt kom­mu­ni­zie­ren. Dazu wird eine völ­lig neue Fahr­zeug­ar­chi­tek­tur ba­sie­rend auf In­for­ma­ti­ons- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­tech­no­lo­gie (IKT) mög­lich und er­for­der­lich wer­den. Im Rah­men von Sec­Mo­bil sol­len für den Be­reich eMo­bi­li­tät als Gan­zes um­fang­rei­che, über­grei­fen­de und stan­dar­di­sier­te Lö­sun­gen auf Sys­tem-, Do­main- und Mo­du­le­be­ne ent­wi­ckelt wer­den.

car Im Rah­men die­ses Teil­pro­jekt von Sec­Mo­bil wird die IT-Si­cher­heit von ver­schie­de­nen Diens­ten be­trach­tet, wie z.B. App Stores fürs Auto, Abrechnungs­vor­gän­ge, (kos­ten­pflich­ti­ge) Soft­ware-Ak­tua­li­sie­rung oder Funk­ti­ons­frei­schal­tung. Die mit der eMo­bi­li­tät ein­her­ge­hen­de Ver­net­zung bie­tet ein of­fen­sicht­li­ches Miss­brauch­s­po­ten­ti­al bei der Be­nut­zung der be­reit­ge­stell­ten Diens­te, bei­spiels­wei­se die il­le­ga­le Nut­zung kostenpflich­ti­ger Diens­te, die aber für neue Ge­schäfts­mo­del­le und An­wen­dun­gen hoch­gra­dig in­ter­es­sant sind. In die­sem Teil­pro­jekt wird eine Infrastruk­tur be­reit­ge­stellt, die eine si­che­re Ver­tei­lung und In­stal­la­ti­on von ver­schie­dens­ten Ap­pli­ka­ti­on im Au­to­mo­bil ("Au­to-Apps") ermöglicht. Diese Ap­pli­ka­tio­nen kön­nen mit den Se­cu­ri­ty-Ba­sis­kom­po­nen­ten im Fahr­zeug si­cher aus­ge­führt wer­den. "Si­cher" be­deu­tet in die­sem Fall u.a., dass Schad­soft­ware im Fahr­zeug kei­nen Scha­den an­rich­ten kann, aber auch, dass ent­spre­chen­de Li­zenz­be­din­gun­gen bzw. Be­zah­lung gewähr­leis­tet wer­den.


Lauf­zeit


Januar 2012 bis August 2014


Ausgewählte Publikationen


Til­man Frosch, Sven Schä­ge, Mar­tin Goll, Thors­ten Holz
TR-HGI-2013-001, Ruhr-Uni­ver­si­tät Bo­chum, Horst Görtz In­sti­tut für IT-Si­cher­heit (HGI), June 2013